HV-Training

Stärken Sie die Kompetenzen Ihrer HV-Kräfte

Die Qualität der Beratung ist das A und O in jeder Apotheke. Ein Apotheken-Team verfügt über ein großes Fachwissen. Die Beratung nimmt in der Ausbildung leider immer noch zu wenig Raum ein. Oft trauen sich die HV-Kräfte nicht, bei den Kunden nachzufragen. Doch nur so wird aus einem Gespräch ein Beratungsgespräch mit Qualität.

Zudem nehmen die Besuche von Testkäufern zu und auch Mitarbeiter von Fernsehsendern lassen sich regelmäßig mit versteckter Kamera in Apotheken beraten. Auch hierfür möchte das Team gewappnet sein.

kundin mit schnupfen in der apotheke

Anerkannt für das Qualitätszertifikat

Hinweis für Apotheken, die zur Apothekerkammer Niedersachsen gehören: Das HV-Training erfüllt die Anforderungen an eine „Externe Überprüfung der Beratungsleistung“ und wird für das Qualitätszertifikat anerkannt.

Ablauf

Das individuelle HV-Training erfolgt während der Arbeitszeit. Durch direkte Rückmeldung nach den Kundengesprächen erhalten Sie und Ihr Team neue Ideen und Vorschläge zur Verbesserung und Weiterentwicklung. Jedes Teammitglied erhält im Anschluss ein schriftliches Feedback.

Idealerweise erfolgt im Vorfeld ein Training zum Thema Kommunikation im Beratungsgespräch und/oderZusatzempfehlungen. Weitere Informationen können wir gerne in einem unverbindlichen Gespräch besprechen.

Inhalt

In dem HV-Training stehen die folgenden Punkte im Fokus:

Begrüßung

Lächeln
Blickkontakt
Wortwahl

Beratungsgespräch

Hinterfragen von Eigendiagnose und Arzneimittelwunsch
Nachfragen zu den Beschwerden
Erfragen von Vorlieben, z. B. pflanzlich
Bisherige Therapieversuche und Erfolg
Umgang mit Defekten

Produktempfehlung

Akute Behandlung der Symptome
weitere Therapieergänzungen

Erklärungen

Wirkungsweise
Einnahme / Anwendung
Neben- und Wechselwirkungen
Kürze und Verständlichkeit

Freundlichkeit und Sprache

Aufmerksamkeit
Hilfsbereitschaft

Aktives Zuhören

Sprachliche Vertrauenskiller, Weichmacher oder Reizworte

Verabschiedung

Bezug auf die Gesprächsinhalte
Brückenbau für den nächsten Besuch
Verhalten bei Hochbetrieb